FAQ für Anwender*innen

Sie haben Fragen zu mesana, zur richtigen Anwendung oder zum Ablauf der Messung? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet? Unser Support-Team hilft Ihnen gerne weiter!

This page in English…

Allgemeines

Hinter mesana steckt ein ausgefeiltes Konzept zur Messung und Verbesserung Ihrer Gesundheit, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. mesana analysiert mit einem kleinen Sensor die Herzaktivität (EKG) und kann Aussagen zu Stressbelastung, Aktivität im Alltag, Schlaferholung und Herzgesundheit treffen. In diesen Bereichen identifiziert mesana Ihre Potenziale und Schwachstellen. Sie bekommen auf Sie persönlich zugeschnittene Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Potenziale ausbauen und Ihren Schwächen begegnen können.

Das hochsensible Messsystem des mesana Gesundheit-Checks erfasst Ihre Werte direkt am Herzen und ist daher sehr exakt. Zudem werden die Einflüsse aus allen gesundheitsrelevanten Bereichen berücksichtigt: psychische Gesundheit, Ernährung, Schlaf, Umfeld, Aktivität und Fitness. mesana gibt Ihnen so einen umfassenden und fundierten Überblick über Ihren aktuellen Gesundheitszustand.

Der Sensor misst das Elektrokardiogramm (EKG), die Beschleunigung in alle drei Raumrichtungen, die Atmung, die Temperatur und den Luftdruck.

Nein, das System kann lediglich Bewegungen und die Körperlage erkennen. Eine Ortserkennung ist ausgeschlossen.

Die mesana Messung misst – wie ein Kardiologe – das EKG direkt am Herz. Neben dem 1-Kanal EKG misst der Sensor mit einem 9-Achsen Beschleunigungssensor Körperlage und Drehraten am Oberkörper. Bitte beachten Sie, dass Aktivitätsdaten (Bsp. Schrittzahl), die am Handgelenk gemessen werden, von den Aktivitätsdaten, die näher am Körperschwerpunkt ermittelt werden, stark abweichen können. Zusätzlich kombiniert mesana die 48h-Messung mit einer umfassenden Befragung von Beschwerden und liefert auch Aussagen zu Diabetes-, Herzkreislauf- und Schlaganfall- und Schlafapnoerisiko.

Wie bei Ihrem Arzt benötigen auch wir einige Angaben von Ihnen, die wir zur Erstellung Ihres persönlichen Gesundheitsberichtes benötigen. Mithilfe Ihrer Informationen können wir Ihre Messdaten besser einstufen und vorhandene Risikofaktoren erfassen. Zusätzlich ist es möglich nach der Messung Ihre subjektiv angegebenen Werte, also Ihre Empfindungen, mit Ihren Körpermessdaten zu vergleichen.

Die Daten werden in einem ersten Schritt vollautomatisch analysiert – die verwendeten Algorithmen wurden zuvor in Studien validiert. Anschließend werden die Ergebnisse von uns überprüft und wenn nötig von einem Arzt bewertet.

Bei der Bestellung des mesana Sensors kann zwischen drei Versandarten für den Gesundheitsbericht gewählt werden (also auf welchem Weg Sie Ihren Gesundheitsbericht nach der Messung erhalten). Standard: Laden Sie Ihren Gesundheitsbericht nach Ihrer Messung sicher aus der mesana Cloud herunter. Sie erhalten dafür mit dem Sensor in dem mesana Karton eine persönliche Password-Karte. Ihr Gesundheitsbericht liegt für Sie 4 Wochen lang in der Cloud bereit. Danach wird er gelöscht. Alternativen: Erhalten Sie Ihren Gesundheitsbericht ausgedruckt mit der Post oder unverschlüsselt per E-Mail.

Im Falle einer Schwangerschaft raten wir von einer mesana Messung ab. Im weiblichen Körper kommt es zu vielfältigen, physiologischen Veränderungen. Unter anderem steigen der Energiebedarf und die Herzfrequenz. Darüber hinaus führt die erhöhte physiologische Belastung zu einer Abschwächung der HRV. Die Messdaten, die durch den mesana Gesundheits-Check erhoben werden, sind folglich in einigen Teilbereichen nur eingeschränkt bewertbar.

Wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen, raten wir von einer Messung mit mesana ab. Sollten Sie dennoch eine Messung mit mesana planen, klären Sie mit Ihrem Arzt oder mit dem Hersteller des Herzschrittmachers ab, ob der Betrieb eines elektrischen Geräts in unmittelbarer Nähe des Herzschrittmachers möglich ist. Bedenken Sie aber, dass ein regelmäßig stimulierender Herzschrittmacher ggf. Ihren Herzrhythmus und damit auch die mesana Auswertung beeinflusst und bestimmte Parameter im mesana Gesundheitsbericht ihre Aussagekraft verlieren können.

Verschiedene Vorerkrankungen können die Ergebnisse von HRV-Messungen beeinflussen. Herz-Rhythmusstörungen, Vorhofflimmern, Diabetes, Bluthochdruck und Schlafapnoe sind einige Beispiele. Darüber hinaus beeinflussen einige Medikamente Ihren Herzrhythmus, wodurch einige mesana Parameter ihre Aussagekraft verlieren können. Arrhythmien werden in der Regel erkannt und bei der Berechnung der Herzrate (Puls) und Herzratenvariabilität ausgeblendet. Das kann dazu führen, dass die entsprechenden Zeiträume in den Abbildungen im Gesundheitsbericht als weiße Flächen dargestellt werden.  Wir informieren wir Sie darüber, falls Sie Medikamente im Gesundheitsfragebogen angegeben haben, die die HRV beeinflussen können.

Sollten sie sensible Haut haben, oder ihnen eine Elektrodenpflaster-Unverträglichkeit bekannt sein, wenden Sie sich gerne vor dem Verschicken des Sensors an unseren Support. Wir zeigen Ihnen gerne die Alternativen zum mesana Elektrodenpflaster auf.

Nein. mesana wird Ihnen wertvolle Hinweise zu Ihrer Gesundheit geben, mit denen Sie dann zu Ihrem Arzt gehen können. Eine medizinische Untersuchung durch den Arzt kann mesana nicht ersetzen. Bei Beschwerden, Unsicherheiten oder anderen Anzeichen einer Erkrankung, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt kontaktieren.

mesana ist aktuell kein Medizinprodukt und darf daher nicht für die medizinische Diagnostik genutzt werden.

Bei mesana handelt es sich um eine einkanalige EKG-Aufzeichnung, mit der rhythmusbasierte EKG-Veränderungen registriert werden können. mesana ist aktuell kein Medizinprodukt und darf daher nicht für die medizinische Diagnostik genutzt werden. Für den Fall, dass wir, unserer Meinung nach relevante physiologische Auffälligkeiten registrieren, empfehlen wir an gegebener Stelle im Gesundheitsreport eine ärztliche Untersuchung.

Vorbereitung

Wir empfehlen, die Messung in einem Zeitraum durchzuführen, welcher für Ihren Alltag besonders repräsentativ ist. Die Messung läuft nach dem Start 48 Stunden. Es ist dabei sinnvoll, den Sensor mindestens an einem Arbeitstag zu tragen.

Die Messdauer ist auf dem Sensor fest eingestellt. Ist die Messung einmal gestartet (Vibrationssignal), läuft Sie ohne Unterbrechung 48 Stunden lang. Nach sechs bis zwölf Monaten lohnt es sich die Messung zu wiederholen und so beispielsweise den Erfolg gesundheitswirksamer Maßnahmen zu überprüfen.

Für einen guten Ablauf empfehlen wir die Messung innerhalb von drei Tagen zu starten, nachdem Sie den Sensor erhalten haben. Damit können Sie sicher gehen, dass die Batterie des Sensors die gesamte Messung hält. Sollte es Ihnen erst später möglich sein die Messung zu starten, können Sie dies aber auch tun. Der Akku hat ab Versand in der Regel eine Laufzeit von 10 bis 12 Tagen.

Nein, die sensible Sensorik und das Elektrodenpflaster gehen bei hohen Temperaturen kaputt.

Nein. Der Sensor ist nur gegen Spritzwasser geschützt. Ein Untertauchen in Wasser schädigt ihn. Normales Duschen ist mit dem Gerät aber problemlos möglich.

Leichter Sport, wie zum Beispiel moderates Joggen oder Krafttraining, ist möglich. Auf Kontaktsportarten sollte verzichtet werden, da die Gefahr besteht, dass der Sensor abgerissen wird oder kaputt geht. Auch kann die Klebekraft des Elektrodenpflasters durch starkes Schwitzen geringer werden.

Der Sensor kann grundsätzlich im Flugzeug getragen werden. Es könnte aber bei der Sicherheitskontrolle Fragen geben. Geben Sie hier an, dass es sich um ein medizinisches Gerät handelt.

Wir empfehlen natürlich die Messung komplett durchzuführen (48 Stunden). Wenn Sie aber aus persönlichen Gründen die Messung einige Stunden vorher beenden wollen, können Sie dies tun. Legen Sie in diesem Fall der Rücksendung eine kurze Notiz bei. Ist die Messung kürzer als 24 Stunden, ist die Aussagekraft der Ergebnisse stark eingeschränkt und eine Berechnung des Gesundheitsberichts nicht immer möglich.  Die Messung kann leider nicht unterbrochen werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortzusetzen. Das Elektrodenpflaster kann nur einmal aufgeklebt werden. Erneutes Aufkleben kann zu schlechten Messdaten aufgrund der reduzierten Haftkraft des Elektrodenpflasters führen.

Durchführung

Beachten Sie bitte, dass Ihr Sensor ab Versand eine Akkulaufzeit von ca. 10-12 Tagen besitzt. Eine Messung ist also nur in diesem Zeitraum möglich.  Sollten Sie feststellen, dass Sie die Messung im genannten Zeitraum nicht durchführen können, wenden Sie sich an unseren Support. Wir vereinbaren mit Ihnen ein neues Zustelldatum.

Unbedingt! Der Sensor wird Ihnen nur geliehen und wird für unsere nächsten Kunden benötigt. Auch wenn Sie die Messung nicht durchführen können, benötigen wir ihn schnell wieder zurück.

Bei einer Erkältung/Grippe, bei der Sie sich ruhen und im Bett liegen, wird der Bereich Aktivität und Fitness dementsprechend ausfallen. Sie können Ihren gewöhnlichen Alltag nicht aufzeichnen. Zusätzlich ist der Körper allgemein geschwächt, was sich auch in den EKG-Daten widerspiegeln kann. Falls die Messung schon läuft, können Sie den Sensor trotzdem weitertragen. Schreiben Sie anschließend eine kurze Nachricht an unseren Support, oder fügen Sie der Rücksendung eine Notiz hinzu.  Sollte die Auswertung nicht aussagekräftig sein, erhalten Sie eine kostenfreie Wiederholungsmessung.

Wir empfehlen die Messung so bald wie möglich zu starten, wenn der Sensor bei Ihnen angekommen ist. Sollte sich der Start der Messung verzögern, beachten Sie bitte, dass Ihr Sensor eine Akkulaufzeit von ca. 10-12 Tagen besitzt. Eine Messung ist also nur in diesem Zeitraum möglich. Beachten Sie jedoch folgende Hinweise:

  • Blinkt die LED des Sensors regelmäßig im 5-Sekunden-Takt? Dann ist der Sensor einsatzbereit.
  • Sollte die LED nicht mehr blinken, senden Sie den Sensor wie in der Anleitung beschrieben an uns zurück. Wir prüfen den Fall und können Ihnen gegebenenfalls erneut einen neuen aufgeladenen Sensor zukommen lassen.

Manchmal dauert es länger, bis die Deutsche Post eine Lieferung zustellt. Eine an Firmenadressen gerichtete Sendung bleibt manchmal in der Hauspost hängen. Eine Sendungsverfolgung ist leider nicht möglich. Manchmal ist es auch hilfreich Ihre Adresse bei uns abzugleichen. Es kann vorkommen, dass diese falsch eingetragen ist. Sollte der Sensor verspätet bei Ihnen ankommen, kann die Messung noch bis zum 10. Tag nach dem Versand gestartet werden.

Sollte der Sensor nach dem Anlegen immer noch im 5-Sekunden-Takt blinken, nie geblinkt haben oder in einer anderen Farbe als grün blinken, schicken Sie den Sensor an uns zurück und benachrichtigen Sie unseren Service. Verwenden Sie hierfür dieses Kontaktformular oder fügen Sie dem Rücksendepaket eine kurze Notiz hinzu. In der Regel zeigt der Sensor beim Anlegen das folgende Blinkmuster: – Vor dem Anlegen blinkt der Sensor langsam (ca. alle 5 Sekunden). – Nach dem Aufkleben blinkt der Sensor schnell. Dies kann bis zu 20 Minuten dauern. Danach vibriert der Sensor kurz und die Messung startet.  – Während der gesamten Mesdauer von 48h, sind LED und Vibration ausgeschaltet. Es kann vorkommen, dass man den Vibrationsalarm zum Start der Messung nicht bemerkt.

Wenn sich der Sensor vom Elektrodenpflaster gelöst hat, können Sie ihn einfach wieder auf die Druckknöpfe aufstecken. Die Messung wird dadurch nicht unterbrochen.  Sollte der Sensor nach dem Start der Messung viele Stunden nicht am Elektrodenpflaster befestigt gewesen sein, halten Sie bitte Rücksprache mit unserem Support oder legen Sie der Rücksendung eine kurze Notiz bei.

Sollte der Sensor sichtbar beschädigt sein, sollten Sie die Messung sofort beenden. Bitte benachrichtigen Sie auch unseren Service und sagen Sie uns, was passiert ist. Nutzen Sie dafür das Kontaktformular oder schreiben Sie beim Rückversand eine Notiz in die Sensor-Verpackung.

Wenn sich das Elektrodenpflaster von der Haut löst, können Sie versuchen, es wieder anzudrücken und mit einem weiteren Pflaster zu fixieren. Sollte sich das Elektrodenpflaster wiederholt lösen, oder mindestens eine der Elektroden nicht fest an der Haut anliegen, müssen Sie die Messung leider beenden. Denken Sie daran: Auf feuchter, behaarter oder fettiger Haut ist die Klebkraft stark reduziert! Legen Sie ggf. der Rücksendung eine kurze Notiz bei.

Das Elektrodenpflaster und die Elektroden bestehen aus biokompatiblem Material und wurden dermatologisch getestet. Das Material der Elektrodenpflaster kommt auch bei der medizinischen Wundversorgung zum Einsatz und ist absolut hautverträglich. Vereinzelt kann es dennoch zu Hautirritationen kommen. In diesem Fall sollten Sie die Messung vorzeitig beenden. Die Irritationen gehen normalerweise nach wenigen Tagen weg.  Kontaktieren Sie ggf. unseren Support, um sich nach alternativen Elektroden zu erkundigen.

Am Besten ist es, wenn Sie zuerst den Sensor vom Elektrodenpflaster entfernen, indem Sie mit Daumen und Zeigefinger dahinter fassen. Ziehen Sie erst danach das Elektrodenpflaster ab, indem Sie es zur Seite dehnen oder abrollen. Wärme und Feuchtigkeit helfen beim Ablösen des Elektrodenpflasters.

Rückversand

Denken Sie an folgende Dinge: Sind Hals-, Taillen- und Hüftumfang gemessen und eingetragen? Sind Sensor und Elektrodenpflaster zurück in die Mitte der Verpackung gelegt? Den mesana Schuber mit Ihrer Adresse darauf, können Sie entsorgen.

Sollten Sie den originalen mesana Karton verloren oder weggeschmissen haben, können Sie den Sensor auch gut verpackt (Bsp.: Luftpolsterfolie) an uns zurücksenden.

Empfänger:
Corvolution GmbH
Zehntwiesenstraße 35 b
76275 Ettlingen
Deutschland

Für einen Versand innerhalb Deutschlands übernehmen wir das Porto für Sie. Sollten Sie den Sensor aus dem außereuropäischen Ausland zurückschicken, frankieren Sie den Rücksende-Karton bitte ausreichend, wenn nicht bereits geschehen.

mesana Support Team kontaktieren






    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Schlüssel.